Beratungsführer gesundheitliche Hilfen für Kinder und Jugendliche in Oberhausen

 Startseite

Beratungsstellen und Beratungshilfen

Erziehungs- beratungsstellen

Bildungs- und Förderangebote

Ergotherapie

Frühförderung

Heilpädagogische Angebote

Tageseinrichtungen

Kinderkliniken

Klinikinstitute

Krankengymnastik

Kinder- und Jugendmedizin

Logopädie und Sprachtherapie

Psychotherapie

Psychomotorik

Selbsthilfe

Schulen

Sportangebote

Sonderthemen

Impfempfehlungen

Beratungsführer gesundheitliche Hilfen für Kinder und Jugendliche in Oberhausen

Die Angebote gesundheitlicher Hilfen für Kinder und Jugendliche in Oberhausen sind in den letzten Jahren stetig gewachsen. Zum Teil sind sie aber wenig transparent und nicht ausreichend bekannt. Selbst für Fachkräfte ist es manchmal schwierig, in Krankheits-, Konflikt- und Notsituationen schnell die richtige Anlaufsteile zu finden. Die Erfahrungen der Vergangenheit haben gezeigt, dass soziales und gesundheitliches Orientierungswissen nicht mit herkömmlichen Informationsmitteln wie Faltblättern und Adressenverzeichnissen verfügbar gemacht werden kann. Es fehlt häufig ein systematischer und annähernd vollständiger Uberblick aller Versorgungsbereiche, die doch vielfältig verflochten sind und sich manchmal sogar überschneiden.

Eine Möglichkeit für Abhilfe zu sorgen, sieht der Arbeitskreis Kindergesundheit
der Gesundheitskonferenz der Stadt Oberhausen darin, einen vollständigen
Überblick über Informations- und Hilfsangebote zu den Themenbereichen rund um die Gesundheit und Krankheit von Kindern und Jugendlichen in einer zentralen Datenbank zusammenzuführen. Herausgekommen ist der " Beratungsführer gesundheitliche Hilfen für Kinder und Jugendliche ".
Ich hoffe, dass der Beratungsführer die Zusammenarbeit zwischen Kinderkliniken, Kinderärzten, Erzieherinnen, Lehrerinnen, Eltern und anderen an der Versorgung Beteiligten fördert.
Deshalb richtet er sich in erster Linie an die professionell Tätigen in der Kinder- und Jugendarbeit sowie interessierte Eltern.
Dem Arbeitskreis Kindergesundheit und der Redaktion möchte ich danken für die oft aufwendigen Recherchen, die Datensammlung sowie die Zusammenstellung der Anbieterinformationen. Und ich danke den Sponsoren, die mit ihrer finanziellen Unterstützung dazu beitragen, dass dieser Wegweiser kostenlos zur Verfügung gestellt werden kann.